Mit der Kreidefarbe von Jeanne d'Arc Living können Sie in kurzer Zeit ihren Möbeln und anderen Gegenständen ein neues Aussehen verpassen.

Kreidefarbe ist äußerst einfach zu handhaben und auch für den Ungeübten geeignet. Meistens kann sie ohne Grundierung oder Schleifen ganz einfach

aufgetragen werden, sie deckt hervorragend und ist für nahezu alle Untergründe geeignet.

Die Kreidefarbe ist matt und die Farbtöne haben ein pudriges Aussehen, das liegt an den natürlichen Farbpigmenten.

 

Hier einige Tipps und Anleitungen zur Verwendung der Produkte von Jeanne d' Arc Living.

Sie können bei den meisten Möbelstücken eigentlich gleich mit dem Streichen beginnen.

Wenn Sie allerdings ein Möbelstück besitzen, welches gewachst ist, würde ich ihnen empfehlen, dieses Möbelstück erst zu reinigen,

entweder mit einem Möbel-Abwachser, oder mit einem guten Küchenreiniger der fettlösend wirkt.

Wenn Sie ein Möbelstück haben, was bereits mit einem Hochglanzlack gestrichen wurde, würde ich es vor dem Streichen mit Vintage Paint

leicht anschleifen, denn wenn die Fläche angerauht ist, haftet die Kreidefarbe besser.

In seltenen Fällen kann es passieren, dass alte Inhaltsstoffe aus dem Holz durchbluten, das erkennt man an gelblichen bzw. bräunlichen Verfärbungen,

in diesem Fall hilft der Stain Blocker von Jeanne d' Arc living, der weiße Fleckenblocker verhindert Flecken und Verfärbungen während und nach dem Streichen...

Den Blocker trägt man vor dem Streichen mit Kreidefarbe auf:

Anleitung: 1. Schicht auftragen, 12 Stunden warten bis der Blocker ausgehärtet ist, dann die 2. Schicht auftragen, nochmal 12 Stunden aushärten lassen,

danach normal mit Kreidefarbe weiter streichen...

 

Rühren Sie die Farbe gut durch, bis an den Boden der Dose, um auch die schwereren Pigmente der Farbe gründlich zu vermischen.

Zum Streichen verwenden Sie einen Pinsel mit Kunststoffborsten, da läuft die Farbe besser raus, als bei Pinseln mit Naturborsten.

Wenn Sie die Pinsel, nach dem Gebrauch gründlich mit lauwarmem Wasser reinigen, halten sie sehr lange.

Ich kann die Pinsel von JD wirklich empfehlen, ich habe damit schon unzählige Möbel gestrichen und mein Pinsel hat noch kein Haar verloren…

nichts ist schlimmer, als ständig rausgefallene Haare aus der Farbe zu picken…

 

Die Kreidefarbe ist nach ca. 2 Stunden trocken, das richtet sich auch nach der Raumtemperatur. Wenn sie bei sehr warmen Wetter streichen

(z.B. über 24 Grad) empfiehlt es sich die Vintage Paint mit einem kleinen bisschen Wasser zu verdünnen, damit sie nicht zu schnell unter dem Pinsel wegtrocknet…

Nach dem die Vintage Paint trocken ist, schleifen sie die Ecken und Kanten mit Schleifpapier an, ich fange erst mit feineren an, und arbeite mich dann

zu gröberen Schleifpapier vor, es kommt darauf an, wie stark der used look, bzw. die Beanspruchung des Möbels aussehen soll.

Schleifen Sie die Stellen an, wo sich normalerweise Gebrauchsspuren bilden, z.B. an Ecken, Kanten, Reliefs der Ornamente und rund um Schlüssellöcher.

Danach sollte das Möbelstück mit Wachs, Sealer oder Varnish behandelt werden, um es widerstandfähiger zu machen.

Ich empfehle, nach dem Streichen mit Vintage Paint, das Möbelstück über Nacht durchtrocknen zu lassen, bevor sie mit dem Möbelschutz beginnen.

Womit Sie ihr Möbelstück schützen, hängt von der Beanspruchung ab, - für z.B. eine Kommode, Schrank oder Stuhl verwende ich gerne Vintage Antique Wax,

damit es widerstandsfähiger wird, und durch das Wachs bekommt der Anstrich auch eine schöne Haptik. Es fühlt sich "samtig" an.

Bei Möbeln, die stärker beansprucht werden, wie z. B. ein Küchentisch, oder Badezimmermöbel würde ich die Kreidefarbe mit einem Sealer überstreichen,

damit man sie auch mal nass abwischen kann. Für Fußböden empfehle ich den Varnish.

Die Handhabung mit Wachs ist ganz einfach. Es ist vergleichbar mit Schuhcreme, von der Konsistenz und Benutzung.

Ich trage das Wachs gerne mit einem Tuch auf, am besten mit einem alten Geschirrhandtuch aus Baumwolle oder Leinen, wichtig ist, dass das Tuch nicht fusselt.

Man trägt das Wachs dann in kreisenden Bewegungen auf, (wie beim Schuhe putzen…) lässt es ca. 30 Minuten einwirken

und nimmt das überschüssige Wachs wieder mit einem sauberen Tuch ab.

Statt des Tuchs kann man das Wachs auch mit Stahlwolle in das Holz einarbeiten, das Wachs dringt in die Maserung ein, die dadurch deutlich sichtbarer wird.

Je grober die Stahlwolle, je mehr Farbwachs wird wieder entfernt.

Wer lieber möchte, kann das Wachs auch mit dem Pinsel auftragen. Mit dem Pinsel kommt man meistens besser in kleine Zwischenräume.

 

Der Sealer oder das Vanish werden mit dem Pinsel oder der Schaumstoffrolle aufgetragen.

 

Um nochmal auf die Kreidefarbe zu kommen, ich mische mir auch gerne mal die Farbtöne selber, dafür fülle ich sie in alte, saubere Marmeladengläser.

Wenn sie den Farbton evtl. nochmal nachmischen wollen, weil sie nicht wissen, wie hoch ihr Verbrauch sein wird, empfiehlt es sich die Farbtöne

mit einer Küchenwaage abzuwiegen, damit man auch beim nächsten Mal wieder den richtigen Ton trifft. Und nicht vergessen, das Glas zu beschriften…

Die Farbe hält ca. 2 Jahre.

 

Ich hoffe, dass ich ihnen vermitteln konnte, wie einfach es ist mit den Produkten von Jeanne d' Arc Living zu arbeiten.

Man kann sagen, dass die Kreidefarbe süchtig macht… ;-)

man kann wirklich sehr schnell eine Veränderung in sein zu Hause bringen, ohne viel Geld für neue Möbel auszugeben.